AKTUELL

 

Leider ist unser Stammchlaus immer noch ​in den Händen einer räuberischen Bande.

Wir bitten darum, sorgsam mit ihm umzugehen.

Ein zweites Schreiben hat nun die Vereinigten erreicht. Nach Überprüfung der forensischen Abteilung der Vereinigten müssen wir die Echtheit des Briefes in Frage stellen. Es kann durchaus sein, dass  Trittbrettfahrer aufgesprungen sind. Wir gehen davon aus, dass das zweite Schreiben nie und nimmer von einem echten Fasnächtler geschrieben wurde, denn es wurde eine Geldforderung von Fr. 500.00 gestellt! Ein echter Lozärner Fasnächtler lässt sich nur in Kafi Zwätschge oder Eichhof Bier bezahlen und dies beim Klang einer Guuggenmusig.

Die Täterschaft fordert einen freien Aufhängeplatz am Guuggerbaum 2019! Dies wird zur Zeit mit unseren Bäumeler abgeklärt. Zudem benötigen wir dafür die Bewilligung des Amtes für Benützung der Städtischen Luft. Dieser Bewilligungsprozess dauert bekanntlich recht lang, er kann sich sogar über Jahre hinziehen.

 

Sachdienliche Hinweise die zur Ergreifung der Täterschaft führen werden entsprechend mit einem Kafi Zwätschge belohnt.

 

Euer Vereinigte-Vorstand

 

https://vereinigte.ch/wp-content/uploads/2016/09/15.jpg
Das Monstercorso – «grande Finale» und gewaltiger Schlusspunkt der rüüdigen Luzerner Fasnacht.
https://vereinigte.ch/wp-content/uploads/2016/09/5.jpg
Das Chendermonschter – ein kunterbuntes Fasnachtstreiben, welches nicht nur die Kinderherzen höher schlagen lässt.
https://vereinigte.ch/wp-content/uploads/2016/09/8.jpg
Der Guuggerbaum – Symbol und Wahrzeichen der Vereinigten Guuggenmusigen während den rüüdigen Fasnachtstagen Luzerns.

AKTUELL

Liebe Fasnächtler

Uns haben beunruhigende News erreicht: Im Zuge der letzten Präsidentenversammlung wurde beim abschliessenden Umtrunk der berühmte Stammchlaus entführt. 

Letzte Woche hat uns diesbezüglich ein Erpresserbrief ereilt.

Wir können uns das Leiden des armen Chlaus in keinster Weise vorstellen. Eine Task-Force „Stammchlaus“ wurde umgehend gegründet. Sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täterschaft führen, werden entsprechend mit einem Kafi Zwätschge belohnt.

Wir bitten, die Täter nicht eigenhändig fassen zu wollen. Da wir davon ausgehen, dass diese mit Trompeten, Posaunen, Horn, Schlaginstrumenten und weiteren Fasnachtsinstrumenten, wie auch mit einem Sempächer auf dem Herzen, ausgerüstet sind, geht ein nicht kalkulierbares Gefahrenpotential von ihnen aus…gehen wir doch davon aus, dass die Täterschaft das Proben noch nicht wieder aufgenommen hat.

Weiter empfehlen wir allen Restaurationsbetrieben keine Kafi Zwätschgen und Stangen unbeaufsichtigt stehen zu lassen, da wir davon ausgehen, dass es sich um Wiederholungstäter handeln könnte.

Euer Vereinigte-Vorstand