SAISONAUFTAKT GLEICH MIT ZWEI HÖHEPUNKTEN!

Liebe Guuggerinnen und Guugger

Grosse Ereignisse werfen ja bekanntlich Ihre Schatten voraus… und unter die Augen… Denn gleich mit einem wunderbaren Doppelschlag eröffnen wir die Vereinigte Saison 2017/18.

Als erstes starten wir morgen Donnerstag in die bereits die 27. Stammsaison! «Entlich» ist es wieder vorbei mit den tristen Donnerstag-Abenden, denn wir treffen uns wieder wöchentlich zum Stamm in der Ente, in dieser Saison geführt von den Rotsee-Husaren Äbike. Sie haben die eine oder andere Überraschung für euch bereit, es lohnt sich also auf jeden Fall immer wieder vorbeizuschauen! 

Dann startet am Freitagmorgen um 9 Uhr der Vorverkauf unserer dritten Guugger-Gala bei unserem Ehren-Präsidenten Ceo Benedetti, genauer gesagt bei Kost & Brechbühl am Viktoriaplatz/Kantonalbank. Doch doch… es ist dann schon hell! Es lohnt sich also trotz Stammeröffnung einmal früher aufzustehen… 

Die Vereinigte präsentieren das Orchester der 5. Jahreszeit und die dritte Gugger-Gala unter dem Motto «Eine UnSinnfonie mit Chorchester». Das Orchester und der neu gegründete Chor sind schon seit langer Zeit am Proben und auf gutem Weg, wir freuen uns jetzt schon alle auf den 13. Januar 2018 und ein fulminantes Konzert im grossen Konzertsaal des KKL Luzern.

Wir der Vorstand freuen uns riesig auf die Stammeröffnung und euch alle wieder zu sehen, um auf die bevorstehende Zeit miteinander anzustossen. Traditionell werden an diesem Donnerstag die Musigen für das Chendermonschter ausgelost, der Presi auf der Leiter redet wirres Zeug und die Rotsee-Husaren spielen ein Eröffnungskonzert – JETZT GEHT’S LOS!  🙂

Mit grosser Vorfreude

Euer Präsident «Leini»

Linus Jäck

Anmeldung Guuggerbühnen 2018

Hocherwürdige Präsidentinnen und Präsidenten

Die Fasnacht 2018 bietet wiederum die Gelegenheit, auf den Guuggerbühnen am Mühlenplatz und auf dem Jesuitenplatz auftreten zu können. Reservierungen sind auch dieses Jahr an den offiziellen Fasnachtstagen – Schmutziger Donnerstag, Güdismontag und Güdisdienstag – von 14.00 Uhr bis 2.30 Uhr, möglich. Ausserhalb dieser Zeiten können die Bühnen nicht reserviert werden, resp. stehen sie allen Gruppierungen zur freien Verfügung.

Zur elektronische Anmeldung: https://fs30.formsite.com/andrefalletstadtluzernch/form2/index.html

Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 16. August 2017. Die Einteilung erhält ihr bis Ende August.

Sollten zwei Musigen miteinander auftreten wollen, so könnt ihr die Wunsch-Zeiten eintragen und unter dem Feld Bemerkungen die entsprechenden Details angeben. Auch bei speziellem wie Gönneranlass, dann nebst Prio. 1 auch noch eine Bemerkung im entsprechenden Feld eintragen, dies wäre hilfreich. Weitere Infos erseht ihr auf der Startseite des elektronischen Anmeldeformulars.

Falls ihr die Anmeldung nicht selber ausführt, sendet doch diese Info bitte an die dafür zuständige Person weiter (z. B. Tourmanager/Programmchef/Tambi etc.). Von den 83 Vereinigten-Mitgliedern haben sich im letzten Jahr 51 angemeldet.

Bei Fragen steht Andi Fallet wie immer gerne zur Verfügung (Ferienabwesenheiten in der KW 29, 30 + 31).

Das Guuggerbühnen-Team wünscht euch eine tolle Sommerzeit.

Rückblick Präsidentenversammlung

Die Präsidentenversammlung vom Freitag, 21. April bildete den Abschluss der diesjährigen Vereinigten Aktivitäten. Im historischen Bringolfsaal des Hotel Schweizerhof standen neben den üblichen Geschäften der Generalversammlung, hauptsächlich der Rückblick auf die Fasnacht auf dem Programm. Unser Präsident Leini blickte mit dem Vorstand stolz auf die Fasnacht zurück. Ein kreatives Chender-Grende-Baschtle, fünf intensive Probenbesuche mit musikalischer Unterstützung der Musigen oder Juryaufgaben der Vorstandsmitglieder, ein erfolgreiches Guuggali im Schweizerhof wie zu alten Zeiten, das Guuggerbaumstellen mit der jubilierenden Zonft zom Baum, ein härziges Chendermonschter, ein stürmisches Monstercorso, die Plakatkampagne in der Stadt Luzern und nicht zuletzt die Eröffnung unseres Archives bildeten dabei die Highlights. Nicht zu vergessen sind dabei die einmalige DGV im altehrwürdigen Saal des Jodlerwirt (ehemals Restaurant Rütli) sowie die spannenden Guuggerstämme vom November bis eine Woche vor dem SchmuDo.

Kräftig applaudiert wurde bei den beiden Rücktritten aus dem Vorstand: Nach einer Amtszeit von acht Jahren trat der Guuggerbaumchef Michi Stirnimann zurück. Die Zunft zum Baum bedankte sich bei ihm mit einem Holzschnitz aus einem Guuggerbaum-Stronk.  Ebenfalls schied Jörg Amstad nach fünf Jahren als Verantwortlicher für Medien & Internet aus dem Vorstand. Die offizielle Verabschiedung erfolgt dann im Rahmen der Delegiertenversammlung im Januar 2018. Mit einem kräftigen Sempacher konnten zwei Nachfolger in den Vorstand gesungen werden: Urs „Strönku“ Amberg (Chottlebotzer Lozärn) wird neu als Guuggerbaumchef und Röbi Marty (Näbelhüüler Äbike) das Amt als Medien & Internet Verantwortlicher bekleiden. Für eine weitere Amtszeit von 4 Jahren wurden Linus „Leini“ Jäck (Präsident, Chacheler Musig Chriens), Renato Leo (Monstercorso, Schügumugger Ämme) und Sandy Turro (Sekretariat, Tropbeblocher Lozärn) bestätigt.

Der Vorstand kann die Aufgaben für die kommende Fasnachtssaison mit dem Maximalbestand von neun Mitgliedern bewältigen. Er setzt sich folgendermassen zusammen: Präsident Linus Jäck (Chacheler Musig Chriens); Kasse & Probebesuche Brigitte Baruffa (Hügü-Schränzer Lozärn); Aktuarin Sandra Turro (Tropeblocher Lozärn); Chender-Grende-Baschtle & Chendermonschter Claudia Dillier (Glatzesträhler Lozärn); Guuggerbaumchef Urs Amberg (Chottlebotzer Lozärn); Guuggali-Kommissionspräsident Raphi Heiz (Spöitzer Lozärn); Chef Monstercorso Renato Leo (Schügumugger Ämme) Guuggerstamm & Archiv Daniel Buchecker (Lozärner Chaote); Medien & Internet Robert Marty (Näbelhüüler Äbike).

Als Patronats-Musig des Vereinigten-Guuggerstamms der Saison 20017/2018 wurden die Rotsee-Husaren Äbike bestätigt. Die ehemalige Stamm-Musig, die Spöitzer Lozärn vertreten durch die Präsidentin Gaby Aregger, übergaben den Stamm-Samichlaus als Symbol des Patronats an die Husaren. Die Stammeröffnung findet dieses Jahr am Donnerstag, 2. November in der Wirtschaft zur Ente, Luzern statt. Michi Fritsche, Präsident Rotsee-Husaren, versprach dann auch einige Überraschungen während der Stamm Saison.

Mit grosser Freude berichtete Leini über die Aktivitäten zur Guuggergala 3.0 vom Samstag, 13. Januar 2018. Der Konzertsaal des KKL Luzern wird ein weiteres Mal fest in Guuggerhand sein. Kakaphonische Klänge und fasnächtliches Kreativität werden den Salle Blanche verwandeln und ein einzigartiges Konzerterlebnis garantieren. Bereits jetzt laufen die Gesamtproben und die beiden Probeweekends sind in fester Planung.

Mit diesen Worten verabschieden wir uns mit den alten und neuen Vorstandsmitglieder in die Sommerpause und wünschen euch erfolgreiche Generalversammlungen, kreative Sujetwahlen und ein gutes Händchen bei der Liederwahl.

„Mer möchid Lozärner Fasnacht – Johr för Johr!“

Linus, Sandy, Claudia, Brigitte, Michi, Jörg, Renato, Raphi, Dani, Röby & Strönku

Fotos Präsidentenversammlung

 

 

Präsidentenversammlung am Freitag, 21. April

Die Fasnachtstage, auch ausserhalb der Stadt Luzern, sind nun definitiv gezählt. Die letzte Vereinigte-Musig ist wohl vom letzten „Alti-Fasnachtsweekend“ im Irgendwo zurückgekehrt. Die Vögel zwitschern es ja auch von den Dächern: Der Frühling kommt. Somit bleibt gesagt, dass wir unsere Mission ein weiteres Jahr erfolgreich beenden konnten. Der Winter ist vertrieben. Wir danken euch vom ganzen Herzen für die Kreativität, die Musik, das Intrigieren und und und…

Mer möched Lozärner Fasnacht – Johr för Johr

Gerne weisen wir euch auf den nächsten Termin im Vereinigten Jahr hin:

Präsidentenversammlung am Freitag, 21. April

Die Einladung sind bereits im Versand und treffen in den nächsten Tagen bei euch in der Post ein. Wer jetzt noch nicht genug hat kann natürlich weiterhin in unserer Galerie schwelgen:

Fotos Fasnacht 2017

Bis dann – üche Vorstand
Linus, Sandy, Brigitte, Claudia, Michi, Renato, Raphi, Dani & Jörg

Offizielle Informationen betreffen Baustelle Kleinstadt (Burgerstrasse)

Das Tiefbauamt veranstaltete am Freitag, 10. Februar am Vormittag eine Informationsveranstaltung bezüglich der Baustellen in der Stadt Luzernn. Folgende Situation werden wir in der Stadt Luzern vorfinden:

o   Burgerstrasse ab Kreuzung Bahnhofstrasse bis runter zur Reuss (Taube / Nix in der Laterne) ist frei und alles ist zugeschüttet, alles wird da weg sein.
o   Burgerstrasse ab Apotheke in Richtung Pilatusplatz, da werden Installationen hinter den Bauabsperrungen (Gitterzaun) bestehen bleiben. Diese werden  gegen Übersteigen, etc. gesichert
o   Speziell vor Tschuppi’s Wonderbar wird ein grösserer freier Platz für die Fasnacht, zwecks verschiedener Konzerte, geschaffen.
o   Die Bahnhofstrasse Höhe Wilden Mann sowie die Verbindungsgasse zum Franziskanerplatz wird ebenfalls komplett frei und zugeschüttet sein.
o   Die gesamte Baustelle in der Kleinstadt betrifft hauptsächlich die Kult-Ur-Fasnächtler (Besammlungen), sie kommen aber damit klar.

 

Mer möched Lozärner Fasnacht – Johr för Johr

Nach einem Jahr Unterbruch haben wir wieder eine Plakatkampagne. „Mer möched Lozärner Fasnacht – Johr för Johr!“ lautet der neue Slogan der Plakatserie 2017. Wir vom aktuellen Vereinigten-Vorstand stehen dabei im Zentrum der Kampagne und präsentieren uns mit Kleid und Grend auf fasnachtsnostalgischen Plätzen in der Altstadt Luzern. Ziel der Kampagne ist es, der Luzerner Guuggerfasnacht mit den „Chrampfer“ im Hintergrund ein Gesicht zu geben. Das dazugehörige Statement im Zusammenhang mit dem Vorstandsämtli bildet einen perfekten Querschnitt der vielfältigen Guuggerszene in Luzern. Die Plakate werden ab der laufenden Woche auf den Aushängeplätzen der Clear Channel in der Stadt Luzern ausgehängt. Dank grosszügiger Unterstützung von regionalen Unternehmen konnte eine professionelle Plakatkampagne in kürzester Zeit und mit niedrigsten finanziellen Ressourcen erstellt werden. Für die Fotografie konnte der Zuger Fotograf Patrick Hürlimann (Patrick Hürlimann Fotografie – http://www.patrickhuerlimann.ch/) gewonnen werden. Für das Konzept und Layout zeichnet sich Linus Jäck (designatelier21 GmbH / http://www.designatelier21.ch) verantwortlich. Die Printproduktion wurde von Silvan Rohner (Comro – http://www.comro.ch) realisiert, vielen herzlichen Dank für eure grosszügige Unterstützung. Der Aushang findet in der ganzen Stadt auf Plakatstellen von Clearchannel (www.clearchannel.ch) statt. 

Nun wünschen wir euch eine kurzweilige Vorbereitung, viel Spass beim Kleid & Grind ausgarnieren und gute letzte Proben. In einer Woche geht es mit dem Guuggerbaumstellen los. „Es chribbeled scho gwaltig…“

de Vorstand Linus, Sandy, Claudia, Brigitte, Michi, Renato, Raphi, Dani & Jörg

Zu den Fotos der Kampagne

DGV – Helden unserer Jugend

Wir erinnern uns: Damals, es scheint als wäre das eine oder andere Jahr verstrichen, war die DGV im altehrwürdigen Saal des damaligen Restaurant Rütli. Eintritt erhielten an der besagten DGV mit Motto „100-er Club“ nur jene, welche auch die Limite erfüllten um in dieser Gewichtsklasse zu kämpfen. Die Zeit heilt Wunden und in diesem Fall auch die Statik des Gebäudes. Mit grosser Freude durften wir am Freitag, 3. Februar im Jodlerwirt (eben früher das Rütli) zu Gast sein und eine einmalige DGV unter dem Motto „Helden unserer Jugend“ feiern.

Eine grosse Ehre zuteil kam an diesem Abend Sandra „Kassandra“ Eggstein. Nach 12 Jahren im Vorstand wurde sie an der vergangenen Präsidentenversammlung verabschiedet und an der DGV zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt. Zur Überraschung des Abends durfte auch Michel Guilgot einen Spezialpreis entgegennehmen. Keiner kennt die Dekos besser als uns Ehren-Guuggali-Deko Held (oder so) wie Michel. Dank seiner Kreativität kann das Guuggali seit Kindsbeinen von diesem einmaligen Ambiente und der besonderen Mystik profitieren. Nicht zuletzt durften wir auch insgesamt 17 Jubi-Musigen, darunter die Luzerner Original Guuggenmusig 4711 zu 70 Jahren, ehren. Nach langen Jahren des Wartens durften wir wieder eine Anwärtermusig zu den Vereinigten aufnehmen. Die Chnörz Uedlige sind seit der DGV offizielles Mitglied. Ebenfalls gratulieren wir den Rotsee-Husaren zur Stamm-Musig und Livio Bernasconi zum Revisorenamt.

Der Rest des Abends ist schnell erzählt: Sempacher, Kafi-Runde, Sempacher, s’Monster fendet statt, Sämpacher, Kafi-Runde, mer hend no Gäld, lachen und singen wie Luzern es eben macht. Erinnerungen bleiben Erinnerungen und alles was aufgrund des hohen Informationsgehalt vergessen ging, soll auch vergessen bleiben.

Wir sind dann mal weg…

… die Welt retten – das ist ja auch der Job eines Superhelden. 😉

Der nächste ganz wichtiger Termin ist schon ganz nah: Am Samstag, 11. Februar findet das Guuggali im Hotel Schweizerhof statt. Vorverkaufsbillette können bis am Samstag, 4. Februar online oder bis Ende nächster Woche an den offiziellen Vorverkaufsstellen im Hotel Schweizerhof oder in der Wirtschaft zur Ente gekauft werden. Wir sehen uns…

Fotos Apéro
Fotos Teil I
Fotos Teil II

De Vorstand

Linus, Sandy, Claudi, Brigitte, Renato, Raphi, Michi, Dani & Jörg

Vorstand die Vereinigte
Linus Jäck – Präsident

Editorial Fasnachts-Rock

Liebe Guuggerinnen und Guugger

Unser langjähriger «Bäumeler» und Mitglied der Näbelhüüler Ebikon Thomas Werner, hat einen fätzigen Fasnachts-Rock mit dem Titel «…käne fählt!» komponiert, arrangiert und produziert. Wir «Die Vereinigte» haben dafür das Patronat zur Verfügung gestellt. Als er uns vergangenen Sommer kontaktierte, war uns klar, das ist ein rüüdiger Fasnachts-Song von Guugger für Guugger.

Dieser Fasnachts-Rock beschreibt und besingt die Lozärner Fasnacht mit all ihren Facetten und eignet sich als Stimmungslied an jeder Fasnachts-Party aber auch zum Nachspielen.

Für alle Musigen oder Kleinformationen stellen wir deshalb unser Guugger-Netzwerk zur Verfügung, damit ihr sämtliches Audio- und Notenmaterial inkl. Text für euren Gebrauch downloaden könnt. Es sind verschiedene MP3 Versionen verfügbar, sei es im «Original» mit Rock-Band und Gesang, oder als reine Guugger-Version. Die Noten sind alle als PDF-Dateien für die verschiedensten Register arrangiert.

Schon in der Vorfasnacht wird «…käne fählt!» bei verschiedenen Anlässen wie z.B. der Bahnhof-Guuggete (FR und SA) aufgeführt, der ganze Terminplan dazu liegt ebenfalls zum herunter laden bereit.

Wir danken Thomi für alle Informationen und Unterlagen und wünschen Ihm viel Erfolg mit seinem Fasnachts-Rock und allen welche diesen auch einstudieren werden schon jetzt viel Spass bei der Umsetzung!

Euer Vereinigte Vorstand

Vorstand die Vereinigte

Medientalk & Archivpräsentation

Die Kalender Woche 5 hat es in der diesjährigen Vorfasnacht in sich. Letztes Jahr waren wir um diese Zeit bereits so ziemlich nervös an der Uusgüüglete, am Guuggerbaumstellen oder schon mittendrin am SchmuDo. Dieses Jahr haben wir unsere Berufsfasnächtler-Woche mit Probenbesuch bei den Rüssgusler, Medientalk & Archivpräsentation und die DGV. Allmählich steigt der Puls nicht nur das Guuggali-OK verJAGD es schon fast auch der restliche Vorstand hat das Kitzeln in den Fingernägel vor den kommenden Anlässen.
Die Medienvertreter sind seitens Vereinigte über die Aktivitäten an der Fasnacht informiert und wir haben unsere Aktivitäten soweit geplant. Die Spiele können beginnen… Natürlich bleibt aber unser Sommer-Highlight, der Umbau des Archiv, omnipräsent. So konnten wir all unseren ehemaligen Vorstandsgspändli, Ehrenpräsidenten und weiteren auserkorenen Sympathisanten das Archiv.

Fotos Archiv Präsentation

Fotos Jahresmedientalk

Fotos Probebesuch Rüssgusler

Jörg Amstad – Medien & Internet
Daniel Buchecker – Guuggerstamm & Archiv